Ergebnisse vom 24.09. – 25.09.2016

Samstag, 24.09.2016:

  • D- Junioren: JSG Naumburg II – JSG Laucha/Saub./Bad Bibra 7:3 (3:0)
  • D- Junioren: JSG Naumburg III – SG Freyburg/Bad Kösen I 0:14 (0:8)
  • E- Junioren: JSG Naumburg I – FC ZWK Nebra II 10:0 (5:0)
  • F- Junioren: JSG Laucha/Saub./Bad Bibra I – JSG Naumburg I 7:4
  • F- Junioren: JSG Naumburg II – R-W Weißenfels I 2:6
  • Erste: Naumburger SV 05 – SV Motor Zeitz 7:2 (3:0)
  • Zweite: SG Naumburg – SG Fortuna Leißling 2:0 (0:0)

Sonntag, 25.09.2016:

  • A- Junioren: Spg Wimmelburg/Emseloh/Blankenhain – JSG Naumburg 4:2 (1:1)
  • B- Junioren: SG Spergau – JSG Naumburg 3:2 (2:0)
  • C- Junioren: JSG Naumburg – FC Halle-Neustadt 5:1 (0:1)
  • D- Junioren: JSG Naumburg I – JFV Weißenfels II 3:1 (3:1)
  • E- Junioren: JSG Naumburg II – SG ZW Karsdorf 20:0 (13:0)
  • E- Junioren: JSG Naumburg III – SG Mertendorf/Löbitz 3:2 (2:1)

Details:

Erste:
Naumburger SV 05 – SV Motor Zeitz 7:2 (3:0)

Der Bericht des Naumburger Tageblattes
Zweite:
SG Naumburg – SG Fortuna Leißling 2:0 (0:0)

Der Bericht des Naumburger Tageblattes
C- Junioren:
JSG Naumburg – FC Halle-Neustadt, 5:1 (0:1)

Unsere Jungs begannen gut und ließen aber sehr schnell gewaltig nach. Gegen einen ohne Struktur spielenden, aber kampfstarken Gegner bekamen wir die gesamte erste Hälfte kein Bein auf den Rasen. Jeder 2. Pass landete beim Gegner, vor allem in der Offensive wurde nicht ein Zweikampf gewonnen, obwohl die Hallenser auch keine Riesen waren. So kam es folgerichtig, dass die Gäste mit ihrem einzigen Torabschluss im gesamten Spiel in Führung gingen, als Dominic Meisterknecht seinem Abwehrspieler davon rennt und die Kugel aus 10m ins kurze Eck drischt. 0:1 (10.)
Nach dem Seitenwechsel und einigen Umstellungen wurde das Spiel der Gastgeber etwas besser. Nun haperte es aber an der mangelnden Chancenverwertung oder zu unpräzisem Abschluss. Der Gegner machte nun immer mehr Fehler, sodass die Tore zwangsläufig fallen mussten. Moritz Mainka nutzt zunächst ein kluges Zuspiel von Lukas Möbius mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum Ausgleich 1:1 (44.) Die Gäste wackelten nun bedenklich. Moritz erzielt unter gütiger Mithilfe des Gästekeepers die Führung, 2:1(55.) und baut diese nach Pass von Pascal Reh aus 3:1 (57.) Nun durfte bei den Domstädtern fast jeder Mal. Erik Wesemann scheitert mit einem strammen Distanzschuss knapp (60.) , Paul Jacob dagegen hat alle Zeit der Welt, sich den Ball am Strafraum zurecht zu legen und ins linke untere Eck zu vollenden. 4:1 (65.) Lukas Möbius setzt den Schlußpunkt in einer einseitigen 2.Hälfte, als er nach feinem Schnittstellenpass von Pascal Reh seine Gegner abschüttelt und sicher einschiebt. 5:1 (70.)
Am Ende ein verdienter Sieg, der jedoch mit mehr Biss im ersten Durchgang hätte klarer ausfallen müssen.

D- Junioren:
JSG Naumburg I – JFV Weißenfels II, 3:1 (3:1)

Nach 6 Min gelang M.Braun die Führung für unser Team ,durch eine Einzelaktion, wo am Ende der Ball ins rechte untere Eck ging. In der 19. Min zog S.Duarte aus 25 Metern ab und der Ball ging ebenfalls ins rechte untere Eck. Nur eine Minute später machten sich die Naumburger durch einen schlechten Abschlag alles zu nichte, B.Häcker war zur Stelle und zog zum 2:1 ab. Als wäre nichts geschehn spielten die Naumburger weiter nach vorn. K.Ruppe schickt in der 22 Min P.Sperling, der überlegt den Ball am Torwart vorbei spitzelte und der 2 Tore Vorsprung war wieder hergestellt. So ging es auch in die Halbzeit. Jetzt spielten nur noch die Weißenfelser auf unser Tor, zum Glück für uns war ihr Latein am Strafraum zu Ende, so das wir den Vorsprung durch eine gute Mannschaftsleistung ins Ziel brachten.

1:0 min 06 M.Braun
2:0 min 19 S.Duarte
2:1 min 21 B.Häcker
3:1 min 22 P.Sperling

JSG Naumburg II – JSG Laucha/Saub./Bad Bibra, 7:3 (3:0)

Im Spiel gegen die JSG Laucha/Saubach/Bad Bibra gab es einen ungefährdeten Sieg für unsere Jungs. Eine gute geschlossene Mannschaftsleistung war der ausschlaggebende Faktor für diesen Sieg.
Torschützen:

5min 1:0 ET Damien Andreas Trautmann
18min 2:0 Max Patrick Braun
30min 3:0 Benjamin Otto
41min 3:1 Jonas Reich
43min 4:1 Benjamin Otto
45min 5:1 Pepe Sperling
47min 5:2 Willy Wechsung
48min 6:2 Pepe Sperling
50min 7:2 Max Patrick Braun
59min 7:3 Neunmeter Hannes Kathe

E- Junioren:
JSG Naumburg II – SG ZW Karsdorf, 20:0 (13:0)

Torschützen:
Avan Shekhani 6 Tore
Hennes Heinze 4 Tore
Anton Götze 3 Tore
Anthony Mildner 2 Tore
Leon Krischker 2 Tore
Mathias Werner
Fabian Hädicke
Tim Hartmann

JSG Naumburg III – SG Mertendorf/Löbitz, 3:2 (2:1)

Es war ein Spiel zweier gleichstaker Mannschaften wo zu keinen Zeitpunkt im Spiel feststand wer hier als Sieger vom Platz geht.
Aber am Ende konnten die jungen Naumburger durch viel Laufbereitschaft, guten Passspiel und sehr viel Kampfgeist den Sieg nach Naumburg holen.

Torschützen:
Luca-Elias Roßner
Julian Ringleben
Stan-Luca Bärthel

JSG Naumburg II – R-W Weißenfels I, 2:6

Zum Teil mit guten Ansätzen

Gegen die 1. Vertretung von Rot-Weiß Weißenfels musste man sich mit 2:6 geschlagen geben. Trotz einiger guter Ansätze konnte man einen Leistungsunterschied ausmachen. Gegen den älteren Jahrgang ging man 1:0 in Führung. Nach schönem Solo erzielte Paul den Führungstreffer. Bis zur Halbzeit verlief das Spiel recht ausgeglichen. So dass man mit 1:2 in Halbzeit 2 ging. Schnelle und zum Teil auch einfache Gegentreffer sorgten für einen 1:6 Rückstand. Höhepunkt des Spiels aus Naumburger Sicht war das Tor zum 2:6 Endstand. Nach Ecke konnte Malte per Kopf den Ball über die Torlinie drücken.

Torschützen:
Paul Scheibe (8.)
Malte Manschatz (40.)

G- Junioren:

Fairplay Liga

Tolles Wetter, super Spiele und viele Tore waren am Sonntag auf dem Halleschen Anger zu erleben. Und die Bambinis haben nicht nur ihre eigenen Eltern begeisterten. Viele Unbeteiligte hielten auf dem Radwanderweg an, um sich dieses Schauspiel anzuschauen. So sollte Nachwuchsfußball aussehen. Ob groß oder klein, jung oder alt und egal welches Geschlecht die Kicker hatten, alle flitzten den Ball hinterher und freuten sich über die geschossenen Tore. Es war aber nicht nur für einige Kinder ein komplett neues Erlebnis. Auch bei den zahlreichen Eltern gab es den ein oder anderen, der so ein Schauspiel noch nicht erlebt hatte. Ein Trikot zu tragen, einem Team anzugehören und gemeinsam für ein Ziel zu kämpfen. Der ein oder andere wird sicherlich enorm stolz gewesen sein. Das sollte auch weiterhin die Aufgabe der Nachwuchsabteilung sein, die Kinder und den Eltern ein tolles atemberaubendes Umfeld zu schaffen. Hierfür bedanke ich mich bei allen Helfern und natürlich bei unseren tollen Fußballhelden. Macht weiter so.

Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung zur Auflösung des Vereins

Nach einem Jahr Vorarbeit steht nun der alles entscheidende Termin fest. An diesem Tag entscheidet sich für den Naumburger Fußball der Verlauf der näheren Zukunft. Die Mitglieder beider „Altvereine“ entscheiden über den weiteren Werdegang. Eine 3/4 Mehrheit ist in jedem Verein notwendig und der eingeschlagene Weg wird offiziell. Am Abend des 22. Oktober 2016 sollte es feststehen. Gehen beide Vereine einen neuen und gemeinsamen Weg, oder bleibt es bei zwei Vereinen. Die Vorstände und die Arbeitsgruppe haben sich für diesen gemeinsamen Weg entschieden. Nach vielen Verhandlungen, unter Einbeziehung von Anwälten, Notaren, den Verbandsspitzen von Landessportbund, Kreissportbund, Landesfußballverband, Kreisfußballverband, der Stadt Naumburg, dem Finanzamt sowie Sponsoren und Freunden der Vereine und schlussendlich auch aller Mitglieder liegen nun die Unterlagen zur Verschmelzung vor. Die Arbeitsgruppe ist auf gesetzliche und emotionale Befindlichkeiten eingegangen, hat viel diskutiert und auch manchmal zäh verhandelt. Nun liegt es an den Teilnehmern der außerordentlichen Versammlungen, dies zu bewerten.

Die Einladungen, der Verschmelzungsbericht, der Entwurf des Verschmelzungsvertrages und der Entwurf der Satzung des SC Naumburg sind auf dieser Seite bereitgestellt.

Ergebnisse vom 16.09.- 18.09.2016

Freitag, 16.09.2016:

  • C – Junioren: FC ZWK Nebra – JSG Naumburg, 4:3 n.E
  • Alte Herren: Rot Weiß Weißenfels – SG Naumburg, 7:1

Samstag, 17.09.2016:

  • Erste: SV Blau.Weiß Günthersdorf – Naumburger SV 05, 0:1 (0:1)
  • Zweite: SG Billroda/Wohlmirstedt – SG Naumburg, 2:3 (1:2)
  • A  – Junioren: JSG Naumburg – JSG Allstedt/KSG, 0:1 (0:0)
  • D – Junioren: SG Freyburg/Bad Kösen I – JSG Naumburg II, 0:2 (0:1)
  • D – Junioren: TSV Großkorbetha – JSG Naumburg III, Audgefallen
  • E – Junioren: SG Freyburg/Bad Kösen II – JSG Naumburg I, 0:3 (0:0)
  • E – Junioren: Blau-Weiß Zorbau – JSG Naumburg III, Ausgefallen
  • F – Junioren: JSG Naumburg I – SG Mertendorf/Löbitz, 0:3 (0:1)
  • F – Junioren: JSG Naumburg III – FC ZWK Nebra, 3:17 (2:7)

Sonntag, 18.09.2016

  • B – Junioren: JSG Naumburg – FC Halle-Neustadt, 2:7 (2:3)
  • E – Junioren: JSG Naumburg II – SG Freyburg/Bad Kösen III, 21:0 (16:0)
  • F – Junioren: VFB Scharnhorst Großgörschen – JSG Naumburg I, 0:9 (0:6)

Erste:
SV Blau.Weiß Günthersdorf – Naumburger SV 05, 0:1 (0:1)

Der Bericht des Naumburger Tageblattes

Zweite:
SG Billroda/Wohlmirstedt – SG Naumburg, 2:3 (1:2)

Der Bericht des Naumburger Tageblattes

B – Junioren:
JSG Naumburg – FC Halle-Neustadt, 2:7 (2:3)

Torschützen:
12. Min. Johann Reber 1:1
22. Min. Alwin Zedler 2:2

C – Junioren:
FC ZWK Nebra – JSG Naumburg, 4:3 n.E

Zum Nachholspiel im Kreispokal fielen bei den Naumburgern kurzfrisitg wieder 3 Spieler aus, sodass mit Maxim Mjakinin ein D-Jugend-Spieler einspringen musste.
Da sich Kevin gleich nach 3 Minuten verletzte, musste Maxim auch sofort ran, das erste Mal Großfeld für ihn, mit einer ansprechenden Leistung.
Zum Spiel. Die körperlich überlegenen Unstrutstädter fielen eigentlich nur durch die unqualifizierten Zwischenrufe ihrer Eltern und Trainer Trabert und durch eine äußerst robuste Gangart auf.
Unsere Jungs hielten weitestgehend dagegen, spielten gleichwertig mit und hatten mit den langen Bällen der Nebraer keine Probleme. Allerdings konnten wir die Angriffe auch nur äußerst selten mal bis zum Strafraum der Gastgeber vortragen. So bleib es beim Unentschieden bis zur Pause.
Auch nach dem Wechsel taten sich beide Teams nicht weh. Die Domstädter spielten jetzt ruhiger und damit genauer, was ihnen nun auch Chancen ermöglichte. Kai wir gerade noch gestoppt auf seinem Weg zum Tor und kurze Zeit später verpasst er eine Eingabe von Moritz nur knapp. Wie aus dem nichts die Führung für die Gastgeber. Ein unglücklich per Kopf zu kurz abgewehrter Ball fällt 20m vor dem Tor Nils Schmidt vor die Füße und dessen abgefälschter Schuss senkt sich unhaltbar ins obere rechte Eck. 1:0 (63.) Unsere Jungs bäumten sich nun doch sichtbar gegen die Niederlage. Wieder kombinieren sich Moritz und Luca über rechts durch bis zur Grundlinie und Simon verpasst in der Mitte knapp.
Als Schiedsrichter Hofmann bereits die Nachspielzeit angezeigt hat, bekamen wir nochmal Freistoß halb links im Mittelfeld. Paul zwirbelt die Kugel scharf in den Strafraum, Maxim verlängert per Kopf und Simon schiebt am langen Pfosten ein. Saustark! Sah aus wie einstudiert, war es aber nicht! 1:1 (70.)
Nachdem dann auch mit 15-minütiger Unterbrechung wegen Klärung der Nachspielzeitdauer es feststand, wie lange gespielt wird, waren wir zwar feldüberlegen, bekamen aber keine richtigen Chancen mehr.
So mußte das Strafstoßschießen entscheiden. Unsere Jungs durften sich freiwillig melden, es wurden auch gerade 5e. Leider reichte Marius sein stark gehaltener und ein „stark an den Pfosten geguckter“ Elfer nicht aus, da 3 unserer Jungs die Kugel nicht im Netz unter brachten. Damit zogen die Nebraer in die nächste Runde ein. Nebra-Trainer Ingo Trabert rief dann hämisch unseren Jungs zu, „ihr könnt nach Hause fahren“.
Was natürlich auch getan haben, denn was will man in Nebra? Dort willst du ja nicht nicht mal tot über den Zaun hängen.

Fazit für unsere Jungs. Man hat zwar den Spiel-Klassenunterschied eigentlich kaum erkennen können, konditionell und von der Spielidee dagegen waren sie im Vorteil.

D – Junioren:
SG Freyburg/Bad Kösen I – JSG Naumburg II, 0:2 (0:1)

Am Samstag musste die D2 bei der SG Freyburg/Bad Kösen 1 antreten. Bei strömenden Regen gestalteten die Jungs der JSG das Spiel nach belieben. Bereits in der 4 min traf Pepe Sperling zum 0:1, nach Eckball von Max Braun mit einer Direktabnahme ins rechte untere Toreck. Es wurde viel nach vorn, aber auch nach hinten kombiniert und es ergaben sich eine Vielzahl von Torchancen, welche aber meistens zu ungenau abgeschlossen wurden. Aber da die Gegner in ihrem Aufbauspiel konsequent gestört wurden und sich somit keine einzige Torchance für sie ergab,konnte man selbst bei diesem knappen Spielstand verschiedene Positionswechsel und Spielzüge durch spielen. In Hz.2 versuchte der Gegner mit mehr Druck und dem überschlagen von unserem Mittelfeld zu mehr Torgefahr zu gelangen,aber eine sehr stabile Abwehrarbeit um Till Weiland liesen nicht den Ansatz einer Torchance zu. Ab der 40 min, spielte die Offensivabteilung um Pepe Sperling,Benjamin Otto und Christian Werner die gegnerische Abwehr immer häufiger regelrecht Schwindelig und so ergaben sich wieder gute Einschussmöglichkeiten. In der 46 min wurde eine solche Situation mit einem schönen Fernschuss durch Moritz Schumann zum 0:2 genutzt. Alles in allem war es eine starke Mannschaftsleistung und jeder Spieler hat, egal auf welcher Position er auch eingesetzt wurde, eine starke Leistung abgerufen. Aktuell steht die JSG D2 damit auf dem 2.Tabellenplatz.

Torschützen:
4.min 0:1 Pepe Sperling
46.min 0:2 Moritz Schumann

E – Junioren:
SG Freyburg/Bad Kösen II – JSG Naumburg I, 0:3 (0:0)

Bei regnerischem Wetter legten unsere Jungs gut los .
In einem Spiel zweier gleichstarker Mannschaften schenkten sich beide nichts. So kamen in der ersten Hälfte auch kaum Chancen zu stande.
So ging es folgerichtig mit 0 : 0 in die Pause.
Die zweite HZ hatte es dann in sich.
Erst traf Max, der nun schon zum dritten mal das erste Tor schoss.
Dann kam es zu Chancen im Minutentakt für die Naumburger.
Aus dem Mittelfeld heraus spielten Clemens und Jonas ihre Stürmer immerwieder geschickt frei.
40 & 45 Minute:
Die Umstellung auf zwei Stürmerzahlte sich nun aus und Pascal und Jannik machten einenen, auf Grund der zweiten Halbzeit, verdienten Sieg perfekt.

E – Junioren:
JSG Naumburg II – SG Freyburg/Bad Kösen III, 21:0 (16:0)

Torschützen:
1:0 Anthony Mildner 1.min
2:0 Anthony Mildner 2.min
3:0 Mathias Werner 3.min
4:0 Tim Hartmann 5.min
5:0 Avan Shekhani 6.min
6:0 Fabian Hädicke 7.min
7:0 Avan Shekhani 8.min
8:0 Avan Shekhani 11.min
9:0 Avan Shekhani 12.min
10:0 Mathias Werner 14.min
11:0 Hendrik Goethel 16.min
12:0 Hendrik Goethel 17.min
13:0 Hennes Heinze 18.min
14:0 Hennes Heinze 21.min
15:0 Florian Kühn 24.min
16:0 Hennes Heinze 25.min
17:0 Leon Krischker 34.min
18:0 Mathias Werner 35.min
19:0 Jonathan Schmidt 41.min
20:0 Hennes Heinze 43.min
21:0 Hennes Heinze 47.min

F – Junioren:
VFB Scharnhorst Großgörschen – JSG Naumburg II, 0:9 (0:6)

Mit 2 Siegen aus den beiden letzten Spielen ging es nach Lützen zur Mannschaft von VfB Scharnhorst / Großgörschen.
Von Anfang an übernahmen unsere Jungs die Kontrolle über das Spiel. Immer wieder kamen sie zu guten Chancen, nur ins Tor wollte der Ball noch nicht. In der 6. Minute war es dann Richard, der mit einem satten Weitschuss für die 1:0-Führung sorgte. Auch am 2. Tor war Richard beteiligt. Nach einem tollen Freistoß von der Mittellinie konnte Mattis per Hacke den Ball über die Torlinie befördern. Die wenigen Vorstöße der Gastgeber waren meist bereits vor dem Strafraum wieder zu Ende. Immer wieder konnten die Abwehrjungs um Malte den Ball erobern und für eine schnelle Spieleröffnung sorgen. Zu einem lupenreinen Hattrick kam Leon, als er die Tore 4, 5 und 6 in nur 4 Minuten erzielte.

Mit diesem 6:0 ging es in Halbzeit 2. In dieser gelang es dem Gegner, nach Umstellung in der Abwehr, das Ergebnis einstellig zu halten. Dennoch kamen unsere Jungs zu weiteren 3 Toren durch Mattis, Toni und Paul. Und auch die Null blieb stehen. Verantwortlich dafür war heute Willi Heft, der seinen Kasten nicht nur sauber hielt, sondern mit Überblick immer wieder den freien Mitspieler fand.

Wieder war es die Mannschaft, alle Spieler waren zum Auswärtsspiel angetreten, die den Erfolg einfuhr. Nächste Woche empfängt man die Mannschaft von Rot-Weiß Weißenfels I zum Heimspiel.

Torschützen:
Richard Boltze (6.)
Mattis Pöhlandt (10., 22.)
Niklas Heth (14.)
Leon Werner (16., 18., 19.)
Toni Voss (26.)
Paul Scheibe (27.)

 

Die JSG Naumburg lädt zum COERVER Technik Training

Die JSG Naumburg lädt zum COERVER Technik Training. Vom Mittwoch den 05.10. bis Freitag den 07.10.2016 auf dem Halleschen Anger.

http://coerver-coaching.de/COERVER/index.php…

Die Teilnahme ist auf 24 Kinder begrenzt. Wenn ihr Fragen haben solltet, wendet euch bitte direkt an Christoph oder auch an Martin Pastuschek. Die Anmeldung erfolgt direkt über den link oder telefonisch mit Christoph.

 14264050_1844281045793715_1101131902941822785_n 14292265_1844281072460379_7177694401934727052_n

Spiele vom 16.09.- 18.09.2016

Freitag, 16.09.2016:

  • C – Junioren: FC ZWK Nebra – JSG Naumburg, Kreispokal, 17:00 Uhr
  • Alte Herren: Rot Weiß Weißenfels – SG Naumburg, 18:45 Uhr

Samstag, 17.09.2016:

  • Erste: SV Blau.Weiß Günthersdorf – Naumburger SV 05, Landesklasse, 15:00 Uhr
  • Zweite: SG Billroda/Wohlmirstedt – SG Naumburg, Kreisliga, 15:00 Uhr
  • A  – Junioren: JSG Naumburg – JSG Allstedt/KSG, Landesliga, 11:00 Uhr, Stadion
  • D – Junioren: SG Freyburg/Bad Kösen I – JSG Naumburg II, Kreisliga, 10:30 Uhr
  • D – Junioren: TSV Großkorbetha – JSG Naumburg III, Kreisliga, 10:30 Uhr
  • E – Junioren: SG Freyburg/Bad Kösen II – JSG Naumburg I, Kreisliga, 09:30 Uhr
  • E – Junioren: Blau-Weiß Zorbau – JSG Naumburg III, Kreisliga, 10:30 Uhr
  • F – Junioren: JSG Naumburg I – SG Mertendorf/Löbitz, Kreisliga, 10:00 Uhr, Stadion
  • F – Junioren: JSG Naumburg III – FC ZWK Nebra, Kreisliga, 09:00 Uhr, Stadion

Sonntag, 18.09.2016

  • B – Junioren: JSG Naumburg – FC Halle-Neustadt, Landesliga, 11:00 Uhr, Stadion
  • E – Junioren: JSG Naumburg II – SG Freyburg/Bad Kösen III, Kreisliga, 09:30 Uhr, Moritzwiesen
  • F – Junioren: VFB Scharnhorst Großgörschen – JSG Naumburg I, Kreisliga, 10:00 Uhr

Spatenstich

Kaum zu glauben, aber am Montag, d. 12.September erfogte der obligatorische Spatenstich für den Ersatzneubau des Sportlerheimes am Hallschen Anger.

Mit Symbolkraft können dabei die ersten Spatenstiche gewertet werden. Ein sehr harter ausgetrockneter Boden an der Stelle, an der künftig das neue Objekt stehen wird. Aber mit  sportlicher Sprungkraft kann vorallem OB Küper diese Widerstände überwinden und die ersten Bodenarbeiten sind dann spielend geschafft. Hoffen wir, dass nach dreijähriger Vorbereitungszeit mit allen Hindernissen dann doch schnell und gut zum Kirschfest im kommenden Jahr das Haus übergeben werden kann.

spatenstich-1-von-6 spatenstich-2-von-6 spatenstich-3-von-6 spatenstich-4-von-6 spatenstich-5-von-6 spatenstich-6-von-6

Ergebnisse vom 09.09.- 11.09.2016

Freitag, 09.09.2016:

  • Alte Herren: 1. FC Weißenfels – SG Naumburg, abgesagt

Samstag, 10.09.2016:

  • Erste: Naumburger SV 05 – SG Buna Halle-Neustadt, 4:1 (1:1)
  • Zweite: SG Naumburg – Grün-Weiss Langendorf, 4:1 (2:0)
  • D  – Junioren: JSG Naumburg II – TSV Grosskorbetha, 7:3 (3:0)
  • D – Junioren: JSG Naumburg III – SG Mertendorf/Löbitz I, 2:8 (0:6)
  • F – Junioren: JSG Freyburg/Bad Kösen I – JSG Naumburg I, 12:1 (6:0)
  • F – Junioren: JSG Naumburg II – Rot-Weiß Weissenfels II, 10:2
  • F – Junioren: JSG Laucha/Saub./B. Bibra – JSG Naumburg III, 11:2 (5:0)

Sonntag, 11.09.2016

  • B – Junioren: JSG Naumburg – SG MSV Eisleben, 2:0 (1:0)
  • C – Junioren: MSV Eisleben – JSG Naumburg, 3:3 (3:2)
  • D – Junioren: MSV Eisleben – JSG Naumburg, 1:3 (1:3)
  • E – Junioren: JSG Naumburg I – SG Klosterh./Herreng.-Rudersdorf/Buttstädt, 5:2 (0:1)
  • E – Junioren: JSG Laucha/Saub./B. Bibra II – JSG Naumburg II, 0:13 (0:7)
  • E – Junioren: JSG Naumburg III – Grün-Weiss Langendorf, Kreisliga, 1:6 (1:3)

Details:

Erste:
Naumburger SV 05 – SG Buna Halle-Neustadt, 4:1 (1:1)

Der Bericht des Naumburger Tageblattes

Zweite:
SG Naumburg – Grün-Weiss Langendorf, 4:1 (2:0)

Der Bericht des Naumburger Tageblattes

C – Junioren:
MSV Eisleben – JSG Naumburg, 3:3 (3:2)

Die Gäste mussten kurzfristig erneut Stammkräfte ersetzen. Da aber jeder alles spielen kann, sollte dies für die Spieler kein Hinderungsgrund sein, guten Fußball anzubieten.
Leider taten das bei unseren Jungs auf dem Kunstrasenplatz in Eisleben nicht alle eingesetzten Spieler. Wir gingen früh in Führung, als Lukas Möbius in ein Fehlabspiel startete, mit einem energischen Antritt alle Gegenspieler abschüttelte und sicher ins linke untere Eck verwandelte.
0:1 (4.) Bis zur 10. Minute hatten wir das Spiel auch total im Griff,
kamen dieses Mal auch zu Abschlußmöglichkeiten, vergaben diese aber zu träge. Dann schlichen sich so nach und nach Fehler ein. Vor allem im zentralen Abwehrbereich schien die aufsteigende Sonne unsere Jungs arg zu lähmen. Und so ging es dann auch ziemlich flott mit der Führung für die Gäste. Kullerball von der Strafraumlinie ins lange Eck (Torwart eingeschlafen?)1:1 (21.) Denis Hajdarpasic, 2:1 nach schwachem Zweikampfverhalten im zentralen Mittelfeld (23.) durch Jonas Thormann.
Zum Glück standen die Gastgeber im Geschenke verteilen unseren Jungs nichts nach. Leonard Wiskow erobert eine Fehlpass, bedient Franz Plobner, der bekommt die Kugel per Linksschuss aus 12m nicht sauber am herauslaufenden Keeper vorbei, doch Pascal Reh hat keine Mühe, den Abpraller über die Linie zu schieben. 2:2 (25.) Statt nun wieder Ball und Gegner laufen zu lassen, schalteten die Domstädter lieber wieder in
den Schlafmodus. Einen eigentlich sicher zu verteidigenden Ball lassen unsere „Zwerge“ 3 mal aufspringen, bis endlich der große MSV-Stürmer Lukas Töpfer die Einladung annahm, sich den Ball per Kopf vorlegt und aus 7m in die Maschen wuchtet. 3:2 (29.) Ganz schwaches Abwehrverhalten.
Im 2. Abschnitt wurde dann Lukas in die die Innenverteidigung beordert und zusammen mit Erik Wesemann war gleich Ruhe im Karton. Die Gastgeber mussten auch nicht, führten sie ja. Bei einigen unserer Jungs ging mit zunehmender Wärme nun auch noch die Puste aus, Alternativen waren sehr rar. 2 Freistöße in aussichtsreicher Position spielten wir als Rückgaben, einen feinen Pass von Leo auf Moritz verstolpert dieser etwas unglücklich. Pascal donnert 20 m übers Tor, anstatt quer zu legen und so gingen die wenigen Möglichkeiten leichtfertig fliegen. Die letzten
Minuten beorderten die Trainer nochmal Lukas ins Angriffszentrum, was sich am Ende als glückliches Händchen erwies. Unsere Jungs spielten plötzlich (in der Nachspielzeit wegen Trinkpause) wieder Fußball, Paul hat auf rechts eine gute Idee, kommt zur Grundlinie, passt nur kurz zurück zu Pascal, der weiter quer auf Lukas und der schiebt aus 12m ins linke lange Eck. 3:3 (69.) Kurz darauf war Schluß und unsere Jungs hatten am Ende einen verdienten Punkt auf der Habenseite.

D – Junioren:
MSV Eisleben – JSG Naumburg, 1:3 (1:3)

Am 3. Spieltag holten sich unsere Jungs ihren ersten Dreier in der Landesliga. Der Erfolg war ganz einfach, es wurden endlich mal die Chancen genutzt und hinten stand man sehr gut.

08 min 0:1 M.Mjakinin
14 min 0:2 T.Fliege
22 min 0:3 M.Mjakinin
26 min 1:3 P.Bechtle

D – Junioren:
JSG Naumburg II – TSV Grosskorbetha, 7:3 (3:0)

Am 3.Spieltag ging es für die D2 im Heimspiel gegen den TSV Großkorbetha. Nach der nicht eingeplanten Niederlage vom 2.Spieltag,wurde die Abwehr neu aufgestellt und es sollte viel besser werden. Bis zur 6min war es ein hin und her beider Teams,wobei der Gegner mit schnellen Kontern das Spiel für sich entscheiden wollte. Doch diesmal passte die Zuordnung in unserer Abwehr und es entstand keine große Gefahr für das Gehäuse von Benjamin Dose. In der 9min schickte Pepe Sperling seinen Linksaußen Max Braun mit schönen Pass richtig gegnerisches Tor und Max behielt die Ruhe und schob überlegt ins rechte untere Toreck zum 1:0 ein. Nur 2min später ging Pepe Sperling ins 1 gegen 1 und erzielte mit einem Flachschuss das 2:0. Danach spielte man nur noch auf das gegnerische Tor. In der 19min war es abermals Pepe Sperling, der nach einer wunderschönen 3er Kombination über Nikita Wolf und Christian Werner,welcher hierbei viel Übersicht bewies, das 3:0 erzielen konnte. Jetzt wurde es plötzlich sehr emotional und Aggressiv von Seiten der gegnerischen Mannschaft. Völlig überhart ging man jetzt in die Zweikämpfe und Parolen wie ( tretet den 10er um oder haut sie weg diese Piss……r)waren hier schon harmlose Aussagen. Doch hier gilt unser Respekt dem Unparteiischen( Benny Battke) welcher die mit Ansage begangenen Fouls konsequent bestrafte. In Hälfte 2 dauerte es bis zur 37min bis es abermals Pepe Sperling war der das 4:0, durch einen tollen Freistoß von Max Braun ins gegnerische Tor köpfte. 3min später erzielte der Gegner durch eine Unachtsamkeit unserer Abwehr das 4:1. Das Spiel wurde immer härter und man musste schon stellenweise um die Gesundheit einzelner Spieler bangen. In der 49min erzielte, Moritz Schumann hochverdient, sein erstes Tor in der noch jungen Saison zum 5:1. Danach schlug nochmals die Stunde von Pepe Sperling,der mit einem Doppelpack das 6.und7. Tor erzielen konnte. Nun wurde es hektisch und in der Endphase des Spiels konnte der Gegner noch bis zum 7:3 verkürzen. Ein böses Foul an Till Weiland, welcher eine bis dahinTadellose Abwehrarbeit geleistet hat, ließ die Emotionen hochschiessen. Hier bewies abermals der Schiri Haltung und teilte eine dunkelgelbe Karte an den Spieler aus,der allerdings, wie auch die Gäste und deren Trainer nicht mit dieser Entscheidung einverstanden waren. Schließlich wurde der Trainer des Platzes verwiesen. Ehrlicher Weise muss hier erwähnt werden,dass auch auf Seiten der D2 von einzelnen Spielern der Begriff Körperbetont spielen,etwas eigenwillig ausgelegt wurden ist. Am Ende war es ein spielerisch stark geführtes Spiel unserer D2 und alle sind, bis auf Till Weiland, der eine Rückenplessur davon getragen hat und vom gesamte Team beste Genesungswünsche bekommt , den Umständen nach, heil aus diesem Fight heraus gekommen.

Torschützen:
9min 1:0 Max Braun
11min 2:0 Pepe Sperling
21min 3:0 Pepe Sperling
37min 4:0 Pepe Sperling
40min 4:1 Tom Kammler
49min 5:1 Moritz Schumann
51min 6:1 Pepe Sperling
54min 7:1 Pepe Sperling
58min 7:2 Jonas Küster
60min 7:3 Tom Kammler

E – Junioren:
JSG Naumburg I – SG Klosterh./Herreng.-Rudersdorf/Buttstädt, 5:2 (0:1)

Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein munteres und temporeiches Spiel beider Mannschaften, was bei diesen sommerlichen Temperaturen Respekt verlangt.
Unsere Jungs hatten durch schönen Kombinationsfußball die besseren Chancen. Aber leider versagten zu oft die Nerven so das das leere Tor nicht getroffen wurde.
Wie aus dem Nichts gingen die Gäste nach einem direkten Freistoß in der 21 Minute in Führung.
In der zweiten Halbzeit machten unsere Jungs weiter Druck und Tempo. Dadurch vielen die Tore dann zwängsläufig, weil der Gegner nicht mehr mit dem Tempo mithalten konnte.

Torschützen:
Max (34´)
Manjot (36´)
Philipp (40´,46´)
Clemens (48´)

E – Junioren:
JSG Laucha/Saub./B. Bibra II – JSG Naumburg II, 0:13 (0:7)

Fazit : Tabellenführung der Staffel 1 errungen !!!

Torschützen:
Avan Shekani (4 Tore)
Hennes Heinze (2 Tore)
Mathias Werner (2 Tore)
Philipp Zenner
Anton Götze
Fabian Hädicke
Anthony Mildner
Hendrik Goethel

E – Junioren:
JSG Naumburg III – Grün-Weiss Langendorf, 1:6 (1:3)

Zu unserem zweiten Heimspiel empfingen wir den Tabellenführer SV Grün-Weiß Langendorf.
Ganz deutlich war heute der Größenunterschied zu sehen und der war schlussendlich noch entscheidend. Trotzdem setzten wir den Gegner sofort unter Druck und zack, gingen wir nach nur 30 Sekunden mit 1:0 in Führung. Unserer Gäste waren leicht geschockt und versuchten ihr Spiel aufzuziehen. Das gelang ihnen aber nur bedingt, unsere Reihen schoben sich clever ins Geschehen und drückten auf den zweiten Treffer. Nach Ballverlust in der Vorwärtsbewegung kam aber Langendorf zum Ausgleich. Unbeeindruckt ging es weiter Richtung Tor der Gäste. Dann Trinkpause, welche uns voll aus dem Konzept brachte. Langendorf drückte nun mit körperlicher Präsenz und langen Pässen und kam somit zum 1:2. Dem folgte ein Erlösungsschrei von Trainern und Spielern, weil man mit dieser hartnäckigen Gegenwehr nicht gerechnet hat. Kurz vor der Halbzeit wieder ein Fehler in den eigenen Reihen und Langendorf erhöhte auf 1:3. Nach dem Pausenpfiff drängten die Grün-Weißen und wollten alles klar machen. Klappte aber spielerisch nur bedingt, auf Grund der unermüdlichen Gegenwehr der kleinen Naumburger. Jetzt zahlte sich aber die körperliche Fitness und Erfahrung des älteren Jahrganges aus. Sie erhöhten das Tempo um die Entscheidung zu suchen. Das gelang ihnen auch mit weiteren drei gut herausgespielten Treffern. Nach der Trinkpause, wenige Minuten vor Schluss, spielten nur noch die Naumburger und setzten Langendorf in deren Hälfte fest. Klasse vorgetragene Spielzüge wollten heute aber einfach nicht den Weg ins Tor finden. So stand es am Ende 1:6. Zwei, drei Treffer zu hoch, aber durchaus verdient für unsere gut aufspielenden Gäste aus Langendorf. Aber wir haben im Rahmen unserer Möglichkeiten immer dagegen gehalten und in keiner Sekunde aufgegeben. Das war spitze und wird in absehbarer Zeit auch wieder im Erfolg münden. Allen einen schönen Start in die Woche!

Torschütze:
Julian Ringleben

F – Junioren:
JSG Laucha/Saub./B. Bibra II – JSG Naumburg II, 0:13 (0:7)

2. Sieg in Folge!
Eine Woche nach dem umkämpften Sieg ging es gegen die 2. Vertretung von Rot-Weiß Weißenfels. Hier kam eine Mannschaft die man bestens aus vielen Vergleichen der letzten 2 Jahre kennt. Mit Spannung wollte man sehen welches der beiden Teams die größeren Fortschritte gemacht hat.
Diese Frage lässt sich schnell beantworten. Unsere Jungs haben das Spiel mit 10:2 für sich entschieden. Bereits in der 1. Minute brachte der sehr spielstarke Niklas Heth seine Mannschaft in Führung. Er sollte in dieser Begegnung noch 3 weitere Tore erzielen. Zurecht kann man sagen, dass Niklas der Matchwinner an diesem Tag war. Dennoch wurde der Sieg wieder durch eine tolle Mannschaftsleistung eingefahren. Das zeigt sich auch daran, dass sich gleich 4 Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Aus einer soliden Abwehr heraus kamen immer wieder schöne Spielzüge zustande. Hier zahlt sich die gute Trainingsarbeit der letzten Zeit aus. Mit Übersicht und Technik wurden so zum Teil sehenswerte Tore erzielt. Am Ende konnte man sich über einen hochverdienten Sieg freuen.
Besonderer Dank an Matze, der die Leitung des Spiels übernommen hat.

Torschützen:
Niklas Heth (1., 4., 27., 33.)
Paul Scheibe (8., 15., 39.)
Mattis Pöhlandt (32., 33.)
Leon Werner (34.)

Spiele vom 09.09.- 11.09.2016

Freitag, 09.09.2016:

  • Alte Herren: 1. FC Weißenfels – SG Naumburg, 18:30 Uhr

Samstag, 10.09.2016:

  • Erste: Naumburger SV 05 – SG Buna Halle-Neustadt, Landesklasse, 15:00 Uhr, Hallescher Anger
  • Zweite: SG Naumburg – Grün-Weiss Langendorf, Kreisliga, 15:00 Uhr, Stadion
  • D  – Junioren: JSG Naumburg II – TSV Grosskorbetha, Kreisliga, 10:30 Uhr, Moritzwiesen
  • D – Junioren: JSG Naumburg III – SG Mertendorf/Löbitz I, Kreisliga, 09:15 Uhr, Moritzwiesen
  • F – Junioren: JSG Freyburg/Bad Kösen I – JSG Naumburg I, Kreisliga, 09:30 Uhr
  • F – Junioren: JSG Naumburg II – Rot-Weiß Weissenfels II, Kreisliga, 09:30 Uhr, Stadion
  • F – Junioren: JSG Laucha/Saub./B. Bibra – JSG Naumburg III, Kreisliga, 09:30 Uhr

Sonntag, 11.09.2016

  • B – Junioren: JSG Naumburg – SG MSV Eisleben, Landesliga, 11:00 Uhr, Stadion
  • C – Junioren: MSV Eisleben – JSG Naumburg, Landesliga, 11:00 Uhr
  • D – Junioren: MSV Eisleben – JSG Naumburg, Landesliga, 09:30 Uhr
  • E – Junioren: JSG Naumburg I – SG Klosterh./Herreng.-Rudersdorf/Buttstädt, Kreisliga, 10:30 Uhr, Moritzwiesen
  • E – Junioren: JSG Laucha/Saub./B. Bibra II – JSG Naumburg II, Kreisliga, 09:30 Uhr
  • E – Junioren: JSG Naumburg III – Grün-Weiss Langendorf, Kreisliga, 09:30Uhr, Moritzwiesen

Ergebnisse vom 02.09.- 04.09.2016

Freitag, 02.09.2016:

  • Alte Herren: SG Naumburg – SV Dehlitz, 8:0

Samstag, 03.09.2016:

  • Erste: ESV Herrengosserstedt – Naumburger SV 05, 4:1 (3:1)
  • A- Junioren: JSG Naumburg – JSG Farnstädt/Stedten, 5:0 (3:0)
  • D- Junioren: JSG Mertendorf/Löbitz I – JSG Naumburg II, 4:3 (2:1)
  • D- Junioren: JSG Naumburg III – SV Grün-Weiß Langendorf, 0:16 (0:7)
  • E – Junioren: SG ZW Karsdorf – JSG Naumburg I, 0:10 (0:6)
  • F- Junioren: JSG Freyburg/Bad Kösen II – JSG Naumburg I, 4:0 (2:0)
  • F- Junioren: JSG Naumburg III – JSG Mertendorf/Löbitz, 2:20 (0:12)

Sonntag, 04.09.2016

  • B – Junioren: JSG Naumburg – BSV Ammendorf 1910, 2:0
  • C – Junioren: JSG 1. FC Zeitz/Tröglitz – JSG Naumburg, 1:1 (0:1)
  • D – Junioren: TSV Eintracht Lützen – JSG Naumburg, 2:1 (1:1)
  • E – Junioren: JSG Naumburg II – JSG Laucha/Saubach/B. Bibra I, 16:1 (6:0)
  • E – Junioren: JSG Freyburg/Bad Kösen I – JSG Naumburg III, 7:1 (3:1)
  • F- Junioren: JSG UM Wsf. II/1. FCW II – JSG Naumburg II, 3:4 (1:1)

Details:

Erste:
ESV Herrengosserstedt – Naumburger SV 05, 4:1 (3:1)

Der Bericht des Naumburger Tageblattes

AH:
SG Naumburg – SV Dehlitz, 8:0

UG Gegen den alten Spielpartner aus Dehlitz, der es wohl in der Zukunft immer schwerer haben wird, eine spielfähige Mannschaft aufbieten zu können, waren die Gastgeber haushoch überlegen.
Der wie entfesselt aufspielende Mario Nentwich eröffnet den Torreigen nach Flanke von Jörg Hanisch per Kopf 1:0 (6.) und legt nach Zuspiel von Olaf Zanke den 2. Treffer per platziertem Flachschuss aus 16m nach. 2:0 (17.)
Jörg Hanisch erhöht noch vor der Pause nach Flanke von Rico Dornau auf 3:0 (26.)
Wiederum Nentwich erhöht nach dem Seitenwechsel mit einem strammen 18m –Knaller auf 4:0 (41.) Die Gäste kamen dagegen kaum gefährlich vor das Tor der Domstädter. Alex Gordejew zeigt dann, dass er es auch mit Köpfchen kann und verwandelt eine Flanke von Alex Kulakov zum 5:0 (46.) Mit einem fulminaten Knaller aus 25m ins obere Toreck erzielt Hanisch den 6.Treffer für die Domstädter (53.), um kurz darauf eine Massflanke für Dornau zu servieren, der ebenfalls per Kopf die Kugel in die Maschen wuchtet. 7:0 (58.)
Kurz vor dem Schlusspfiff des sicher leitenden Werner Winzer können die Gäste den Domstädter Olaf Zanke nur regelwidrig im Strafraum stoppen, den fälligen Strafstoß verwandelt Kulakov sicher. 8:0 (66.)

B – Junioren:
JSG Naumburg – BSV Ammendorf 1910, 2:0

Nach der Auswärtsniederlage am 1. Spieltag bestritt die B- Jugend der JSG ihr erstes Heimspiel in der neuen Saison. Das Team zeigte von Anfang an dass man die Punkte am heimischen Anger behalten wollte. Die Mannschaft spielte aus einer sicheren 4er- Kette konzentriert nach vorn, ließ den Ball sehr schön über Außen laufen so dass man sich die eine oder andere Chance erarbeitete. Die Gäste aus Ammendorf stellten sich nicht hinten rein sondern spielten gut mit. Dabei rückte deren Abwehr ein ums andere Mal weit auf. Das erkannte unser Mittelfeld und spielte einen sehr guten Steilpass zwischen den Innenverteidigern des Gegners hindurch, den der blitzschnelle Abdullah Mehrzai erlief. Der gegnerische Torhüter hatte bei seinem satten Schuss keine Chance. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel was unsere Jungs jederzeit unter Kontrolle hatten. Eine schöne Flanke von Fabian Wettach über die gesamte Abwehr hinweg hätte Jacob Zedler eigentlich zum 2:0 verwandeln müssen. Er rutschte jedoch weg und jagte den Ball in die Wolken. So ging man mit dem 1:0 in die Pause. In der zweiten Hälfte ging es munter weiter. Unsere Jungs wollten die endgültige Entscheidung herbeiführen. Ein Pass von Jacob Zedler nahm Lucas Lube auf, sprintete zur Grundlinie und flankte scharf in den Strafraum wo Abdullah Mehrzai goldrichtig stand und zum zweiten Mal traf. Der Gegner gab nicht auf und erhöhte den Druck was den Naumburgern den einen oder anderen Konter ermöglichte. Allerdings gelang es nicht mehrere hundertprozentige Möglichkeiten zu nutzen. So endete das Spiel 2:0. Fazit: Eine konzentrierte Mannschaftsleistung aus einer sicheren Abwehr um Steven Quast und Max Grohall. Ein engagiertes Mittelfeld wurde geführt von Dominik Becker und ein hellwacher Sturm mit Johann Reber und Abdullah Mehrzai brachten diesen verdienten Sieg.

1:0 Abdullah Mehrzai
1:0 Abdullah Mehrzai

C – Junioren:
JSG 1. FC Zeitz/Tröglitz – JSG Naumburg, 1:1 (0:1)

Unsere Jungs hatten wieder mal Größennachteile, die sie aber während des
gesamten Spiels durch gutes Stellungsspiel mehr wie wett machten.
Allerdings haben wir uns im gesamten Spiel in der gefährlichen Zone der
Gastgeber zu wenig Zwingendes erarbeitet. So brauchte es eine
Energieleistung von Lukas Möbius, um allerdings sehr zeitig in Führung
zu gehen. Er setzte einem eigentlich schlechten Pass nach, nahm dem
Tröglitzer Abwehrspieler die Kugel ab, um kurvte auch noch den keeper
und schob locker ein. 0:1 (6.) Bis zur Halbzeit hatten wir noch 2 sehr
gute Angriffe, die uns aber vom guten Schiedsrichter Uwe Giebel wegen
möglicher Abseitsposition abgepfiffen worden. Die Gastgeber waren
Offensiv ebenfalls viel zu harmlos, um Marius Felber im Tor zu gefährden.
Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Geschehen nichts. Beide
Mannschaften bekamen in Strafraumnähe des Gegners nichts gefährliches
zustande. So halfen die Gäste mit. Nach schlechtem taktischen Verhalten
auf der Außenbahn kommen die Gastgeber gefährlich in den JSG-Strafraum,
spielen einen Querpass und beim finalen Torschuss kommt ein Naumburger
Verteidiger zu spät und stört seinen Gegner regelwidrig. Den Strafstoß
setzt der Tröglitzer Keeper aber an den Pfosten. Die Domstädter bekommen
den Ball nicht sauber geklärt, sodass der Schiedsrichter eine weitere
Regelwidrigkeit erkennt und erneut auf den Punkt zeigt. Dieses Mal
behält Lukas Kohlisch die Nerven und verwandelt sicher. 1:1 (55.)
Bis zum Schlusspfiff tat sich dann bei einsetzendem Regen bei beiden
Teams nicht mehr viel, sodass es bei der gerechten Punkteteilung blieb.

Torschützen:
0:1 Lukas Möbius (6.)
1:1 Lukas Kohlisch (55.) Strafstoß

D – Junioren:
JSG Mertendorf/Löbitz I – JSG Naumburg II, 4:3 (2:1)

Im 2. Spiel der D2, ging es nach Mertendorf. Von Spielbeginn an war schnell klar wer hier als Sieger vom Platz gehen wollte. Es wurde schnell und sicher nach vorn kombiniert und nach 2 Großchancen von Christian Werner und Max Braun war es dann Pepe Sperling, der einen schönen Pass von Benjamin Otto( welcher leider der einzige bleiben sollte) in der 7 min zum 0:1 verwerten konnte. Doch wie aus heiterem Himmel verloren die Jungs den Spielfaden und machten den Gegner durch stellenweise katastrophale Abwehrfehler stark. Und so viel in der 14 min der Ausgleich. Doch wenn man glaubte, dass jetzt auf Seiten der D2 wieder Fußball gespielt wird sollte sich sehr täuschen. In min 24 erzielte der Gastgeber das 2:1 durch einen Schuss(Rückgabe wäre  die genaue Bezeichnung) denn nun lies sich auch unser Torhüter von der wackligen Abwehr anstecken. In der 35min ging der Gastgeber sogar mit 3:1 in Führung. Nun wurde die Abwehr neu aufgestellt und etwas mehr Sicherheit trat ein. Es sollte sofort besser werden und nach einer gelungenen Einzelaktion durch Pepe Sperling konnte Max Braun im Nachsetzen den Anschlusstreffer erzielen. Kurz darauf wurde Pepe im Strafraum gefault und den fälligen Strafstoß verwandelte er selbst sicher. Doch wohl nicht sicher genug. Der Ball hätte im Tor liegen bleiben müssen, damit der, bis dahin mit vielen fragwürdigen Entscheidungen, auffällig gewordene  Schiri, dass Tor gegeben hätte. Selbst der gegnerische Trainer bestätigte sofort das reguläre Tor. Aber so ist halt Fußball. Gleich darauf konnte Pepe Sperling doch noch den Ausgleich erzielen. Doch 4min vor Schluss erzielte der Gastgeber das 4:3 und dann beendete der Schiri auch noch das Spiel 3min zu früh.
Fazit gespielt wurde nach vorn gut bis sehr gut aber in der Abwehr und die unqualifizierte Schirileistung versagten der Mannschaft den fest eingeplanten Sieg. So wurden 3 Pkt verschenkt.
Torschützen für die D2
0:1 Pepe Sperling
1:1 ka
2:1 ka
3:1 ka
3:2 Max Braun
3:3 Pepe Sperling
4:3 ka

E – Junioren:
SG ZW Karsdorf – JSG Naumburg I, 0:10 (0:6)

Torschützen:
Kämmerer, Max (8´,44´)
Bleil, Janik (10´,13´,16´)
Klieber, Clemens (12´)
Wagenhaus, Pascal (14´,46´)
Merten, Philipp (29´)
Blume, Jonas Patrice (34´)

E – Junioren:
JSG Naumburg II – JSG Laucha/Saubach/B. Bibra I, 16:1 (6:0)

Nach den ersten 3 Punkten in der letzten Woche gegen unsere 1., wollten die Kinder der E2 heute gegen Bad Bibra 1 nachlegen. Von Anfang an wurde der Gegner in seiner Hälfte festgesetzt. Es war dann auch nur eine Frage der Zeit, wann das erste Tor fiel. Dies passierte dann in regelmässigen Abständen, wobei der saustarke Torhüter der Gäste schlimmeres verhinderte. In Halbzeit 2 das gleiche Bild und so wurde der 2.Sieg ( der auch in der Höhe verdient wahr ) ein-
getütet. Einen riesen Respekt an die Gästemannschaft samt Trainer und mitgereisten Fans , welche ihre Kinder bis zum Schluss bei Laune hielten, was mit dem Ehrentreffer belohnt wurde. Es besteht ja seit einiger Zeit ein sehr freundschaftlicher Verhältnis zwischen beiden Mannschaften aber sorry heute leider nicht !
Fazit : Eine geschlossene Mannschaftsleistung aller Akteure mit klasse Spielzügen und schönen Toren.

Torschützen:
1:0 Hennes Heinze, 2.min.
2:0 Hennes Heinze, 8.min.
3.0 Anthony Mildner, 12.min.
4:0 Anthony Mildner, 22.min.
5:0 Hennes Heinze, 24.min.
6:0 Anton Götze, 25.min.
7:0 Mathias Werner, 26.min.
8:0 Mathias Werner, 27.min.
9:0 Tim Hartmann, 34.min.
10:0 Anthony Mildner, 36.min.
11:0 Mathias Werner, 38.min.
12:0 Avan Shekhani, 39.min.
13:0 Avan Shekhani, 41.min.
14:0 Avan Shekhani, 43.min.
14:1 Lina Baudisch, 44.min.
15:1 Tim Hartmann, 48.min.
16:1 Hennes Heinze, 50.min.

E – Junioren:
JSG Freyburg/Bad Kösen I – JSG Naumburg III, 7:1 (3:1)

Am zweiten Spieltag ging es für unsere Jungs der E3 zum diesjährigen Favoriten auf den Staffelsieg, zur SG Freyburg/Bad Kösen I.
Schnell war klar wer hier den Ton angeben will und es fiel nach einer Minute das 1:0 für die SG Freyburg/Bad Kösen I. Zwar konnte Stan-Luca in der neunten Minute das 1:1 machen doch leider wird dies das einzige Tor der JSG bleiben. Zur Halbzeit stand es dann 3:1 und bis zum Schluss erhöhte die SG Freyburg/Bad Kösen I auf 7:1. Vier der sieben Gegentore waren letztendlich Geschenke durch individuelle Fehler sei es beim Abschlag, Verteidigen oder Spielaufbau. Nichtsdestotrotz haben unsere Jungs gekämpft und alles gegeben. Man darf nicht vergessen, das wir uns in unseren ersten E – Junioren Jahr befinden und dies ein Lehrjahr werden wird. Wir freuen uns auf die Aufgaben die kommen werden und blicke voller Zuversicht in die Zukunft.

Torschütze:
Stan-Luca Bärthel (9´)

F – Junioren:
JSG Freyburg/Bad Kösen II – JSG Naumburg I, 4:0 (2:0)

Die Kicker der JSG Naumburg spielten an diesem Wochenende das dritte Pflichtspiel der Saison. Gegen die zweite Mannschaft aus Freyburg/Bad Kösen kamen sie allerdings nicht ins Spiel und verloren überraschend mit 0:4. Zu Beginn der Partie übernahm der Gegner sofort das Spiel. Die Zuschauer im Jahnstadion in Freyburg staunten nicht schlecht, dass die doch eigentlich unterlegene Mannschaft nach kurzer Zeit zwei Tore schoss. In der Pause kam es zu Wechseln auf der Naumburger Seite. Nun war mehr Spieltempo und Zweikampfverhalten vorhanden. Durch Unsicherheit im eigenen Strafraum bekamen die Jungs der JSG den Ball nicht aus der eigenen Spielhälfte, sodass der Gegner zum 3:0 einschenkte. Unglücklich. Das 0:4 musste die Mannschaft nach einem Konter hinnehmen und unterlag am Ende dem Gegner verdient. In der nächsten Trainingswoche wird verstärkt auf die Disziplin und das Zusammenspiel  geachtet, sodass das Team fit für das Topspiel am Wochenende gegen die erste Mannschaft aus Freyburg/Bad Kösen ist.

F – Junioren:
JSG UM Wsf. II/1. FCW II – JSG Naumburg II, 3:4 (1:1)

Bericht 1:

Am 04.09. um 9:00 fand auf dem Markwerbener Sportplatz das F-Jugend Kreisliga-Punktspiel zwischen der gastgebenden SG 1.FC II/SC UM Weißenfels II und unserer JSG II statt.
Nachdem unsere „Zweite“ ein paar Momente zur Eingewöhnung brauchte, entwickelte sich eine beidseitig gut geführte Partie.
Nach gut 6min. vollendete Paul nach schöner Balleroberung und Hereingabe von Mattis zum viel umjubelten Führungstreffer.
Nach einer kurzen Drangphase unserer Mannschaft kam die SG Weißenfels danach in Minute 11 zum etwas überraschenden Ausgleich nach einem Ballverlust in unserer Abwehr.
Kurz nach Wiederanpfiff erzielte Weißenfels wiederum durch eine Unachtsamkeit unserer Abwehr den 2:1 Führungstreffer.
Doch unsere Jungs zeigten sofort Moral. Niklas drehte mit zwei sehenswerten Distanzschüssen (24′, 29′) wieder das Ergebnis zu unseren Gunsten. Als nach 33 Minuten Paul eine tolle Angriffskombination zum 2:4 vollendete, schien das Spiel gelaufen.
Doch auch die Spieler der SG Weißenfels II steckten nicht auf. Als sie nach 37min. zum 3:4 kamen, „brannte“ nochmal in den letzten Minuten der Baum.
Doch unser Nachwuchs schaffte es mit einer nun konzentrierten Abwehrleistung und einem starken und ruhigen Schlussmann Anton das Ergebnis über die Zeit zu retten.
Für die JSG F2 geht es nun am kommenden Samstag um 9:30 im Stadion Saalestraße in Naumburg gegen die Reserve von Rot-Weiß Weißenfels wieder um 3 Punkte.
Und mit einer erneut geschlossenen Mannschaftsleistung und wieder frenetisch anfeuernden und begeisterten Zuschauern wird ihnen das bestimmt auch gelingen.

Bericht 2:

Neue F2 – bereits im 3. Pflichtspiel mit Sieg

Die neuformierte F2 des Jahrgangs 2009 konnte bereits im 3. Pflichtspiel ihren ersten Sieg feiern. Nachdem noch im Pokalspiel gegen den Topfavoriten der Kreisligastaffel 2, Blau-Weiß Zorbau, mit 2:12 verloren wurde, konnte letzte Woche im 1. Punktspiel der Saison gegen SG Fortuna Leißling das Ergebnis mit 3:6 deutlich besser gestaltet werden. Für ihr nächstes Spiel  hatten sich die Jungs einiges vorgenommen. Angeführt von Kapitän Anton Frohn (Torwart) ging man konzentriert in das Auswärtsspiel bei der Vertretung von SG 1.FC II/SC UM Weißenfels II. Nach Pass von der Grundlinie durch Mattis Pöhlandt auf den freistehenden Paul Scheibe ging man in der 6. Minute 1:0 in Führung. Aber auch der Gegner wollte den 1. Sieg, so dass man in der  11. Minute den Ausgleich hinnehmen musste. Das 1:1 war gleichzeitig auch der Halbzeitstand. Den besseren Start nach dem Seitenwechsel hatte der Gastgeber. In der 22.  Minute fiel das 1:2. Unbeeindruckt von diesem Rückstand versuchten die Jungs, das Spiel wieder zu kontrollieren. Dies gelang und man konnte den Rückstand durch die Tore von Niklas Heth (24., 29.) in eine 3:2 Führung drehen. Das Spiel wurde nun ausgeglichener. Immer wieder konnte Anton Frohn den Ausgleich verhindern. In der 33. Minute war es erneut Paul Scheibe der zum 4:2 traf. In der verbleibenden Zeit kam nun jede Menge Arbeit auf unsere Jungs in der Abwehr zu. Als in der 37. Minute der Anschluss zum 4:3 fiel, hieß es nun für die ganze Mannschaft zu verteidigen. Und dies sollte, auch durch Ballkontrolle, bis zum Abpfiff gelingen. Somit war dann tatsächlich der 1. Sieg in einer noch jungen Saison geholt. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben sich unsere Jungs ihre ersten 3 Punkte erkämpft. Darauf können sie stolz sein und mit Selbstbewusstsein in ihr nächstes Spiel gehen.

F – Junioren:
JSG Naumburg III – JSG Mertendorf/Löbitz, 2:20 (0:12)

Torschützen

F3:
2 x Niklas Heth

SG Mertendorf/Löbitz:
5x Kurt Kuballa
6x Theodor Karsten Kuballa
3x Samuel Peter Lathan Lewis
3x Ole Kluge
2x Max Georg Gebhardt
1x Philipp Stahl